Partagez vos passions
Rejoignez la communauté

  • Petit Larousse


    eh bien, cet homme, c'est moi

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#14
      Allmählich wird es Zeit, dass wir das Annoncenwesen in dem und um das Jahr 1848 in den Blick nehmen. Dass sich nach Aufhebung der Zensur einiges änderte, war klar. Zeitungen wurden auf einmal überwichtig und für eine kur...

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#13
      Nach den Ausführungen im gestrigen Kalenderblatt könnte der Eindruck aufkommen, als hätten die Farbenfreunde im 19. Jahrhundert einen anarchischen Lebensmittelzusatz-Laissezfaire-Liberalismus gepflegt. Dem war natürlich ...

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#12
      Halbzeit im Adventskalender - bald ist die Zeit der sog. "bunten Teller" angebrochen, von dem sich jedes brave Kindlein das begehrte Naschwerk nehmen darf. Was mag es enthalten? Wenn's nicht grade meine selbergeplatzten Bäckchen sind -...

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#11
      Bei Durchsicht der Meerestiere betreffenden Lebensmittel-Annoncen ist mir aufgefallen, dass in der Berliner Küche des 19. Jahrhunderts (neben den Heringen, die ich mir vom Fass weg verkauft vorstelle) Sardellen eine große Rolle s...

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#10
      Als Kontrastprogramm zum Krankheit-Tod-Gedächtnissonntag will ich heute was über Lebensmittel bringen, über Gourmet-Angebote im Annoncenteil. Man ist erstaunt, wieviel von doch leicht verderblichen Luxus-Meerestieren wie Aust...

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#09
      Bekanntlich starb Ingeborg Bachmann in Rom, nach einem von ihrer letzten Zum-besser-Einschlafen-Zigarette ausgelösten Schlafzimmerbrand, an der Einnahme und dem anschließenden Entzug der gewohnten Kombination minderwertiger Pharm...

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#08
      In den letzten Kalendertürchen dieses Adventsblogs haben wir Vermisstenmeldungen für Personen und zurückverlangte Geschenke erwähnt. Es kommt natürlich auch vor, dass jemand etwas per Kleinanzeige fordert, was zuvor...

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#07
      Den Schokoladepfeil von gestern ließen wir unberührt, heute früh waren wieder zwei Print-Knöpfe in der Kalenderhöhlung und die gab es zum Frühstück, da habe ich ersatzweise einen von mir höchstselbst...

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#06
      "Keine Anzeige", wer erinnert sich noch dieses Sprüchleins? Bekanntlich ist die Marlboro-Abbildung von dem einsam die Rinderherde mit dem Lasso umzüngelnden Cowboy auf der Rückseite vonTitanic stets die einzige nicht-parodist...

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#05
      Verlustlisten im Kleinanzeigenteil des 19. Jahrhunderts betreffen nicht immer nur Taschenuhren, Taschentücher oder Taschenbücher, sondern nicht selten auch verschwundene Menschen. Manchmal waren es schöne, junge Studenten, di...

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#04
      Natürlich kam der Menschheit immer mal was abhanden, das ist ja nur die andere, dunkle Seite unseres Reichtums, z. B. haben wir jetzt Mobilität und Industrie und Konsumgüter, dafür bald keine Umwelt mehr, oder: Prima, en...

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#03
      Zugegeben, das erste Print-Encounter war nicht ganz überzeugend, denn hinter dem Türchen 1 lauerte ein herzförmiger, aber überhart ausgebackener oder -getrockneter Doppeltcement-Lebzelter. Heute ist wieder so ein Trumm h...

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#02
      Was ich nach dem allgemeinen Sterben der Tageszeitungen und -postillen, ich sage nur: Hobby- oder Fernseh-Programmzeitschriften, Bäckerblume, Apotheker-"Umschau", Frauenillustrierten usw. usw. besonders vermisse, ist die Rubrik Der abg...

    • a posté un article :

      Adventsprintjob_2018#01
      Wie schon vor einiger Zeit angedeutet, wird sich der diesjährige Adventskalender vorwiegend einem guten alten Medium widmen: nicht das Christstollen-, nicht das Zimtstern- und nicht das Glühpunsch-, sondern das PRINTmedium ist gem...

    • a posté un article :

      Helfersyndrom
      Heutzutage ist das ja schon ein Schimpfwort, "du Opfer". Aber wie schön und erhebend ist es doch, wenn man ein Opfer für seinen Drang, Gutes zu tun, findet! Nehmen wir den Fall dieses armen, todkranken Bettelstudenten, der in sein...

    • a posté un article :

      Das Gegenteil
      Ärzte aller Art brauchen Reklame, und sie sind immer wieder im Anzeigenteil der "Vossischen" vertreten (alle Beispiele hier aus dem Jg. 1849, Mitte November), nicht nur in Dankadressen ihrer Patienten. Die stets gut informierte K&...

    • a posté un article :

      Die Rechnung gemacht, ohne schon Wirt zu sein
      Ziemlich unverschämt, oder? Welche wohlhabende Dame will schon ihre "ältlichen" Tage als Serways-Toilettenfrau an der Raststätte beschließen!

    • a posté un article :

      Von der Dyskalkulie geheilt
      Nett ist übrigens, dass man früher nach überstandener Krankheit Dankadressen an die Ärzte drucken ließ. Sollte man wieder einführen, denn es gab auch das Gegenteil... Okay, der hier sichtlich noch fehlende Dr...

    • a posté un article :

      Pscht!
      Was bedarf denn jetzt größerer Verschwiegenheit? Leichte Konversation im Hinterhaus oder heimliche Niederkunft im Vorderhaus? Oder hat der angestrebte Dialog mit der sokratischen Methode zu tun?

    • a posté un commentaire sur l'article Ort der Stille de karinkornelia

    • a posté un commentaire sur l'article Ort der Stille de karinkornelia

    • a posté un article :

      Orthoepigraphie
      Über Tote soll man nichts Schlechtes reden - aber auch nichts Falsches. An diesen wohl unwidersprochenen Grundsatz zu erinnern, dürfte in der Ende-Oktober-Zeit, vor Allerheiligen und Allerseelen, mal wieder angebracht sein. Nicht ...

    • a posté un article :

      Gute alte Medien - von anno damals: die Kleinanzeige
      Man glaubt's ja eigentlich nicht, dass man auch schon vor 150, 200 Jahren in aller Offenheit die Kleinanzeige als Medium benutzte, wenn es um um Liebesangelegenheiten ging, oder um Probleme, die eigentlich höchste Diskretion erfordert ...

    • a posté un commentaire sur l'article Eulen und Meerkatzen de Petit Larousse

    • a posté un article :

      Eulen und Meerkatzen
      Soviel ich weiß, hat Eulenspiegel mal für einen Bäcker gearbeitet und statt der Brote oder Lebkuchen oder was immer er da backen sollte, Eulen und Meerkatzen gebacken. Der Grund war, dass der Bäcker auf die Frage, was e...

    • a posté un article :

      Kulturkritik in Lesetrockenfrüchten
      Recept gegen den Schwindel. Nimm: drei Drachmen wildaufflammenden Zorn, (frisch zu haben an Deutschlands Dichterborn). Dann: den Schmerzensschrei ganzer Nationen, Weltenschmerz und zerfahrnes Gemüth, Freiheitsträume, von Deutscht...

    • a posté un article :

      Monarchie war nicht wirklich besser als Regierungsform...
      Das folgende liegt als Zeitungsausschnitt von 1845 in der "Curiosa"-Mappe eines bedeutenden Sammlers.   Reußische Fürstenthümer. Unter der Aufschrift: „Zur Verwaltung und Polizei“ theilt das Adorfer Wochen...

    • a posté un commentaire sur l'article Meine liebste Postkarte mit dem Motiv! de Petit Larousse

    • a posté un commentaire sur l'article Eclipsen-Prolapse de Petit Larousse

    • a posté un article :

      Eclipsen-Prolapse
      Mitten im Sommerloch ging der Mond auf. Und er sah aus, wie eine EU-normgerechte 5 Watt-Energiesparleuchte im Hinterhofklo eines der billigeren Economy-Hotels. Oder ein LED-Lampion bei schwankender Stromzufuhr. "Er" ließ sich übe...

    Plus...

    Blogs favoris

    Suit 0 membres

    Petit Larousse ne suit pas de membre

    Suivi par 0 membres

    Petit Larousse n'est suivi par aucun membre